DIY: Schwangerschafts-Countdown für das Geschwisterkind

sk_13Heute sind es noch genau 50 Tage bis zum errechneten Geburtstermin von Julia’s zweiten Baby. Wann es wirklich so weit sein wird, kann man ja nicht sagen. Vielleicht ein bisschen früher oder später. Und dann wird mein „Gottimeitli“ (Patenkind) schon grosse Schwester.

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als meine grosse Tochter, Schwester wurde. Um ihr damals die Wartezeit zu verkürzen, bastelte ich ihr ein Plakat. Da durfte sie die letzten 100 Tage immer einen Sticker aussuchen und aufs Plakat kleben. Leider geriet es teils in Vergessenheit und so klebete sie manchmal gleich mehrere Sticker auf. Nach der Geburt wurde das Plakat wieder abgehängt und irgendwann wurde es dann entsorgt. Dies fand ich sehr schade, aber behalten wollte ich es doch nicht. Es war recht gross.

Daher wollte ich für mein „Gottimeitli“ etwas anders basteln. Mir waren folgende Punkte wichtig: Der Kalender sollte nicht länger als 50 Tage sein und  sie sollte sehen, wie sich die Anzahl der Tage verringert. Wichtig war mir auch, dass sie am Schluss eine kleine Erinnerung hat.

Ich bat Julia um ein Foto von ihrer Maus und bearbeitete es an meinem Notebook mit dem Text „Grosse Schwester ALEA“. Danach bestellte ich im Internet ein 50 teiliges Foto-Puzzle. Das Puzzle hat schön grosse Teile und eine Endgrösse von 20 x 30 cm.

sk_1Nach einigen Tagen lag das bestellte Puzzle im Briefkasten und ich konnte mit dem Basteln beginnen.

sk_6

Als erstes bastelte ich 50 kleine Couverts in verschiedenen Farben. Zum Glück gibt es dafür Papierschneider und ein Punch Board. So waren sie auch ganz schnell zugeschnitten und gefaltet.

sk_2

Danach machte ich mich an die Nummerierung. Dafür verwendete ich zwei Handstanzer. Die Zahlen 1 – 50 schrieb ich von Hand darauf.

sk_3

Als nächstes setzte ich das Puzzle zusammen. Da fiel mir dann auch auf, dass ich den Text und die Schmetterlinge zu nahe am Rand platziert hatte. Dies habe ich bei der Bestellung gar nicht bemerkt.

sk_5

Danach kam ich zum Verpacken. Immer ein Puzzle-Teil in ein Couvert, mit Leim verschliessen und die Nummer darauf kleben.sk_4

Ich habe bewusst an einer Ecke angefangen und mich dann durch geschlängelt. Bastelt man den Kalender aber für jemand Älters (z.B.: Grosseltern, Paten, Vater, ältere Geschwister, …), kann man auch keine Reihenfolge einhalten und die Puzzle-Teile querbeet einpacken. Da die kleine Maus, aber wirklich noch klein ist, entschied ich mich für eine geordnete Variante.

Mir ist aber ein kleiner Fehler unterlaufen. Und zwar wollte ich den Text erst bei den letzten zehn Zahlen haben. Ich habe aber mit der Nummer 1 angefangen und vergessen, das es ja mit 50 beginnt. Naja nicht so schlimm, jetzt beginnt das Puzzle mit dem Text.

sk_8

Nachdem alle Teile eingepackt waren, stanzte ich noch Kreise in diversen Grössen aus. Danach nähte ich die Kreise wie folgt zusammen: in einem Strang hat es 7 grosse Kreise und dazwischen 1-2 Kleinere.
Wie ihr Girlanden nähen könnt, habe ich euch in diesem Post gezeigt.

sk_11

Zum Schluss noch die Couverts der Reihe nach aufkleben. Geklebt wird Strang um Strang und von unten nach oben, begonnen mit der 50ig.

sk_9

Danach wird alles eingepackt. Damit sie nicht zu sehr in einander verheddern, habe ich sie einzel oder zu zweit in Plastiksäckchen verpackt.

sk_10

Deckel drauf, Band herum und mit Schmetterling bestückt, wurde er dem“Gottimeitli“ überreicht.

Sie hat sich sehr gefreut und kann es kaum erwarten, jeden Tag einen der Kreise abzuschneiden. Sie könnte auch jeden Tag nur das Couvert öffnen, nur sieht sie dann nicht, dass es von Tag zu Tag weniger Kreise werden und somit weniger Tage bis zur Geburt ihrer kleinen Schwester oder Bruders. Es bleibt spannend =).

Vielleicht hat jetzt jemand Lust bekommen, auch einen Kalender zu basteln. Auch wenn kein Baby im Anflug ist, ist das kein Problem. Ein Familienfoto/Gutschein auf ein Puzzle drucken lassen, einpacken und den Grosseltern/Papa/Mama/… z.B. als Adventskalender verschenken. Sieht bestimmt auch super schön mit Sternen anstatt Kreisen aus .

Ich wünsche euch viel Spass beim Basteln und meiner kleinen Maus viel Spass beim täglichen Abschneiden und Zusammensetzen.

Bis bald, Melanie

3 Gedanken zu “DIY: Schwangerschafts-Countdown für das Geschwisterkind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s