Kuschel- und Krabbeldecken

decken_2Während meiner zweiten Schwangerschaft habe ich mich bereits ans Stricken von Babysocken und ans Nähen von Babyhosen gemacht. Schon lange auf meiner To-Do-Liste stand aber das Fertigmachen von zwei Decken.

Ich hatte beide Decken während der Schwangerschaft unserer ersten Tochter angefangen, aber leider nicht fertig geschafft. Da ich ja eine Weile liegen musste, war das Nähen an der Nähmaschine Tabu und auch das Stricken im Liegen auf dem Rücken empfand ich als sehr unangenehm.

So… und nun wollte ich die Sachen endlich fertig machen. Und ich hab’s geschafft! Das blöde ist nur, dass beide Decken wohl eher zu einem Mädchen passen, deshalb habe ich mich kurzer Hand entschieden, noch eine Patchwork-Decke für einen Jungen zu stricken. Stricken entspannt mich total.

Patchwork-Krabbeldecke
Diese Decke ist ca. 110 auf 110 cm gross.decken_6 Ich habe mich für bereits zugeschnittene Stoffquadrate von Tilda (erhältlich übers Internet) entschieden. Ausserdem habe ich noch ein paar Quadrate von bereits vorhandene Stoffen dazwischen geschmuggelt. decken_3Für die Rückseite habe ich unsere Fernseh-Kuscheldecke genommen. Zwischen den zusammengenähten Stoffquadraten und dem Kuschelstoff ist noch ein Polyester-Baumwoll-Vlies, damit das Baby auch auf unserem Holzboden bequem liegen kann.

Kuscheldecke in Pink
Diese Decke ist ca. 75 auf 75 cm gross. decken_7Dafür benötigt man ca. 10 Knäuel à 50g in der gewünschten Farbe. Am besten lasst ihr euch in einem guten Wollladen beraten, denn je nach Dicke des Garns braucht ihr mehr oder weniger. Denkt an die passenden Rundstricknadeln. decken_4Eine genaue Strickanleitung kann ich euch nicht geben. Das kommt nämlich wiederum aufs Garn an. Ich habe mich für das Perlenmuster entschieden.

Patchwork-Kuscheldecke in Blau-Braun
Die letzte gestrickte Decke ist ca. 70 auf 70 cm gross. decken_1Dafür benötigt man 5 mal 2 Knäuel in unterschiedlichen Farben. Lasst euch in einem Wollladen beraten. Bei dieser Decke wollte ich nicht 25 Quadrate stricken und dann zusammennähen, sondern ich habe mich entschieden, alles an einem Stück mit diversen Farbwechseln zu stricken. Das hat super funktioniert. Beim Muster habe ich es ganz einfach gehalten: alles rechte Maschen.

Nun bin ich sehr gespannt, welche Decke in den Einsatz kommen wird… Falls ihr Fragen zu einer der Decken habt, meldet euch doch einfach per Mail (khochdrei(ät)gmx.ch) oder via Kommentar.  

Über einen Gefällt-mir-Klick auf Facebook würdern wir uns sehr freuen.

Bis bald, Julia

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s