7 Monate Babyglück

tino_7mWas in nur einem Monat alles passiert bei einem Baby… Poah. Es geht alles so schnell und ich habe das Gefühl, in gewissen Dingen wieder Anfängerin zu sein. Wie war das schon wieder mit den Breimahlzeiten? Wann dürfen sie was essen? Ab welchem Alter darf man sie hinsetzen? Muss ich das Trinkwasser immer noch abkochen? Und und und… Tino macht weiterhin Fortschritte und tatataaaaa… Er hat seinen ersten Zahn bekommen! Aber auch er hält sich nicht an die übliche Reihenfolge. Bei jedem Lachen glänzt nämlich ein weisses Zähnchen aus der oberen Reihe.

7 Monate Baby sein

Lieblingsbeschäftigung: Auf dem Bauch mitten in allen Lego Duplos liegen. So erwischt er bestimmt immer etwas zum Spielen.
Das kann er schon: Tino isst jetzt Brei. Und zwar einen Gemüsebrei am Mittag und einen Früchtebrei am Nachmittag. Genug, dass ich ihn ca. 9 Stunden nicht stillen muss. Somit konnte ich letzten Montag das erste Mal bei der Arbeit bleiben und musste über Mittag nicht nach Hause fahren. Jedoch hättet ihr sein Strahlen sehen sollen, als ich am Abend in der Tür stand. Ein bisschen vermisst hat er mich schon.
Das mag er gar nicht: Den Schoppen (gefüllt mit Wasser) mag er immer noch nicht. Er trinkt aber ein paar Schlückchen aus dem Becher. Ausserdem findet er es ganz doof, wenn man ihn alleine im Zimmer lässt.

7 Monate Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Mit zwei kleinen Kindern ist der Frühling ist ja sooooo viel toller als der Winter. Kein stundenlanges Anziehen mehr, wieder lange auf dem Spielplatz sein und die Sonne in vollen Zügen geniessen. Aber wahrscheinlich braucht es den Winter, damit man den Frühling schätzt.
Sorgen: relativ sorgenfrei.
Dafür fehlt die Zeit: Nähen! Ich habe unzählige Ideen… Meistens fehlt es mir aber an der Energie, mich am Abend noch an die Nähmaschine zu setzen.
Der glücklichste Moment: Als Tino das erste Mal acht Stunden ohne Brust ausgekommen ist. Das gibt mir eine gewisse Freiheit zurück und meinem Mann die Möglichkeit, Tino auch etwas bieten zu können.
Nächte/Schlaf: Tino schläft immer noch zwei Mal am Tag. In der Nacht wird er alle 3 Stunden wach, weint und lässt sich oft nur mit der Brust beruhigen.
Wir freuen uns: auf die bald! (vier Wochen) kommenden Ferien. Ein Tapetenwechsel tut mir gut!
Das macht Mama und Papa glücklich: Das tolle Wetter, die Blumen am Wegrand, die Vögel am Morgen, die Sonnenstrahlen, die wärmen, Spielplatz-Nachmittage, Kindergelächter, Breigeschmatze, leuchtete Kinderaugen…

Bis bald, Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s