11 Monate Babyglück

tino_11m

Der letzte Monat vor Tino’s erstem Geburtstag hat begonnen. Jetzt wird er bald jährig und ich bin schon bald ein Jahr lang Zweifach-Mama. Im letzten Monat war ganz schön viel los und Tino hat einen riesigen „Gump“ (Schritt) gemacht.

11 Monate Baby sein

Lieblingsbeschäftigung: Die Treppen in unserer Wohnung rauf und runter kriechen. Mit dem Bauernhof spielen und dabei ganz laut „Mmmmmmm“ machen (das Geräusch für die Kühe).
Das kann er schon: Tino läuft den Möbeln entlang. Und er ist ein kleines Kletteräffchen. Es gibt fast nichts, was er nicht erobern könnte.
Das mag er gar nicht: Die ganze Nacht in seinem Bettchen schlafen. Die erste Hälfte verbringt er in seinem eigenen, danach wird in unserem fertig geschlafen. Die nächtliche Flasche braucht er noch.

11 Monate Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Tino hatte in den letzten Wochen mit einigen Krankheiten zu kämpfen. Zuerst erwischte ihn die Mund-Hand-Fuss-Krankheit, dann das Dreitagefieber und zum Schluss hatte er noch ein laufendes Auge. In dieser Zeit war er sehr anhänglich und hat selten gelacht. Seit ein paar Tagen ist alles wieder vorbei und Tino ist wie ausgewechselt. Er strahlt, hat viel Neues gelernt und kann auch mal alleine spielen.
Sorgen: In einer Woche gehe ich wieder zwei Tage arbeiten. An einem Tag ist mein Mann zu Hause, am andern schaut die Oma. Ich hoffe sehr, dass die Tage mit meinen zwei Goldschätzen nicht zu streng werden.
Dafür fehlt die Zeit: Ich habe wieder einige Projekte, aber ich habe auch immer mal Zeit und Energie, an diesen zu arbeiten.
Der glücklichste Moment: Wenn unsere Grosse sich liebevoll um ihren Bruder kümmert und man merkt, dass sie ihn schon auch ein bisschen lieb hat.
Nächte/Schlaf: Tino schläft am Tag, wann es ihm passt. Vor allem jetzt in den Ferien waren wir oft unterwegs und hatten weniger einen Tagesrhythmus. Seit einigen Tagen ist jeweils erst um 7.15 Tagwache. Das ist sehr angenehm.
Wir freuen uns: Wir freuen uns sehr auf das dritte grosse kleine Wunder meiner Schwester. Ich kann es kaum erwarten, dass kleine Wesen zu sehen, in die Arme zu schliessen und in unserer Familie willkommen zu heissen. Brünett oder blond? Mädchen oder Junge? Und natürlich: Welchen schönen Namen bekommt es?
Das macht Mama und Papa glücklich: Unsere Ferien waren sehr schön. Jetzt sind sie leider schon wieder vorbei, aber wir haben die Familienzeit sehr genossen.

Bis bald, Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s